Style wechseln: ?

Für diese Funktion muß JavaScript aktiviert sein.

X-Mozilla-Status(2) erklärt :: Mozilla-Features :: Mozilla gegen Antivirus :: Mozilla-Links :: Mozilla-Applikationen


Mozilla …

Um das, was Mozilla ist, gibt es leider etwas Verwirrung. Nun, die Mozilla Foundation ist die Heimat des Mozilla-Projekts, welches 1998 den Sourcecode des Netscape-Navigators übernahm und als offenes Projekt zu einer modernen, wettbewerbsfähigen Applikation umbaut(e). Offenes Projekt bedeutet, daß jeder mitmachen kann und soll – sei es als Programmierer, Tester, durch die Mithilfe an der Dokumentation oder sonstwie.

Mozilla wird auch oft noch der Web-Browser, bzw. die Suite (bestehend aus Web-Browser, Mail- & News-Client, Composer und IRC-Client) genannt. Wobei dieses Programm als offizielles Produkt schon vor längerem zugunsten der daraus entstandenen Einzelapplikationen Mozilla Firefox (Browser) und Mozilla Thunderbird (Mail- & News-Client) im Vordergrund stehen werden. Seitdem wird die Suite vom SeaMonkey-Projekt unter dem Namen SeaMonkey auf der Codebasis von Firefox und Thunderbird weiterentwickelt.

Das Ziel, einer wettbewerbsfähigen Applikation ist schon seit langem erreicht. Von der Gecko-Grundplattform her ist das Ding leider recht unhandlich und wird desshalb bei Projekten Dritter oft zugunsten von Webkit links liegen gelassen. Auch laufen die Applikationen insbesondere auf schwächeren Systemen (P400 und abwärts) recht zäh. Von der Erweiterbarkeit und (subjektiv) der Bedienung ist SeaMonkey mir immer noch am liebsten.

Bezüglich der Qualität der Darstellung und Unterstützung der Standards (X)HTML und CSS1/CSS2, nimmt aber kein anderer einem Browser mit Gecko-Engine die Butter vom Brot.
Der CSS-Implementation fehlen im wesentlichen noch die Eigenschaften für Sprachausgabe, Schusterjungen/Hurenkinder, outline, und automatisch generierte Zähler sowie die display values 'inline-block', 'inline-table' und 'run-in'.

Auch einige CSS3-Fähigkeiten wie opacity, die neuen Level 3 Selektoren, border-radius (noch als -moz-border-radius) sowie Spaltenlayout in CSS (ebenfalls noch als -moz-*) wurden bereits implementiert.
Hier eine kleine Demonstration dieser Funktionen.

Durch die Realisierung der Benutzeroberfläche in XUL und JavaScript, können leicht Erweiterungen, Übersetzungen sowie Anpassungen und Änderungen im Aussehen vorgenommen werden ohne in den Programmcode eingreifen zu müssen.

Neben den offiziellen, Produkten entstanden „nebenher“ auch diverse Arbeitsmittel wie das webbasierte Bugtracking-System Bugzilla, das CVS-Abfrage-Tool Bonsai oder das Infosystem Tinderbox – wobei diese für den Endanwender zwar uninteressant, für Entwickler aber ungemein hilfreich sind.

... und ich

Den Netscape-Browser verwendete ich seit Version 2.0, irgendwann 1996. Mit der Version 4.07 des Communicators hielt ich es dann drei Jahre lang gut aus, bis ich Mitte 2001 zur Mozilla-Suite wechselte (zu Netscape und seiner Entwicklung siehe Holger Metzgers kleine Netscape Geschichte).
Nachdem ich also die Mozilla-Entwicklung seit Version 0.6 als Anwender verfolge, arbeite ich seit Ende März 2003 auch aktiv mit. Da der Mail & News-Client bisher sträflich vernachlässigt wurde und mich Fehler dort am meisten nervten, konzentriere ich mich auf diesen Teil.

Da geht es zum einen Teil um Bugfixes, zum anderen um Erweiterungen (die ich aber nicht Features nennen würde). Zum allergrößten Teil jedoch im Backend, das heißt für den Anwender nicht sichtbar – SMTP- und POP-Protokollhandling.

Am meisten zu schaffen macht mir das System der Review und Super-Review. Das ist zwar nötig und bewahrt den Code vor dem Einbau von Fehlern und bringt Gleichförmigkeit in die Source, bremst aber auch oft die Entwicklung. Meist liegen vier oder fünf Patches rum, die noch durch diese Checks müssen. Und wenn dann weitere Bugs der Behebung harren, die Arbeiten in den gleichen Dateien bedürfen, hindert das eben.

Offene Bugs, deren Eigentümer ich bin (aus Bugzilla):

Erledigte Bugs, deren Eigentümer ich bin (aus Bugzilla):

letzte Änderung am 23.10.2009
© Christian Eyrich
Hauptseite | Webmaster